15. Zat 2022

Das Finale…

… in der Ligue Une gibt es diesmal „nur“ als normale Auswertung. Das hat vor allem zwei Gründe: Zum einen wollte ich euch nicht noch länger warten lassen und zum anderen habe ich gerad ein wenig das Gefühl an einer Art „Zoccerburnout“ zu leiden? Aktuell gleich drei Ligen (Frankreich, Italien und Interimsweise Spanien) sind mir momentan einfach zu viel und ich hab seit rund zwei Wochen noch nicht mal einen Anfang dafür gefunden. 🙁  Also… langer Rede kurzer Sinn… bleibt es diesmal bei einem kurzen Bericht zur abgelaufenen Spielzeit.

Im Kampf um die Meisterschaft stellte sich eigentlich (auch aufgrund der fehlenden Tore von Montpellier) nur noch die Frage Toulouse oder Strasbourg? Für Toulouse wäre es der dritte Titel in Folge (französischer Rekord) gewesen… Aber am Ende kann sich doch der Meister von 2020 Racing Strasbourg durchsetzen. Dafür reichten zwei Siege und ein glückliches Unentschieden um sich mit einem Punkt vor Toulouse durchzusetzen. Und das Unentschieden wiederum kam nur zu Stande, weil zuviel gesetzte Tore am Ende (also da, wo dann regulär gar keine mehr wären) abgezogen werden. Ein überaus glücklicher Titelgewinn also! 😉

In diesem Zusammenhang möchte ich noch erwähnen, das diesmal gleich 6 Manager (!!) nicht in der Lage waren ihre restlichen Tore korrekt auf die letzten 4 Spieltage zu verteilen!? 🙄 … Also wer von Euch vor der nächsten Saison noch mal einen Kursus „Wie lese ich ein Torkonto richtig“ besuchen möchte, kann sich gerne vertrauensvoll an mich wenden. 😉

Ansonsten weiter zum sportlichen…  Neben Toulouse schaffte es (etwas überraschend) noch Stade Rennes sich auf den letzten Metern noch einen Champions League Startplatz ergattern. Dazu reichten bereits zwei Heimsiege. Was um so erstaunlicher war, da man ja gegenüber Montpellier 5 Punkte aufholen musste und auch Bordeaux und Lens am 30. Spieltag noch vor Rennes lagen!

Für Montpellier und Bordeaux reichte es aber zumindest noch für einen Startplatz in der Europa League. Lens indes verfehlte diesen knapp, weil Bastia im Finale noch zwei Punkte mehr holen konnte und somit noch an Lens vorbei kam.

Im Kampf um den Klassenerhalt gab es für FC Metz und auch Monaco kein Entkommen mehr von den letzten beiden Tabellenplätzen. Spannend war der Kampf um den dritten Abstiegsplatz! Lyon gelang es quasi in letzter Minute noch an Marseille vorbeizukommen. Aber letztlich konnten beide wiederum auch noch den FC Nantes überholen. Und das Happy End an der Geschichte… Auch Nantes brauch nicht in die 2. Liga, da man ja den Coupe de France gewonnen hat und somit, als EC Teilnehmer, in der Liga verbleibt! 🙂

Abschließend möchte ich mich noch (wie immer) bei allen Managern für eine schöne spannende Saison, und natürlich auch generell fürs mitspielen, bedanken! Ich hoffe ihr hattet alle euren Spaß und wir sehen uns zum Saisonstart (voraussichtlich der 8. oder 15. Oktober?) alle geschlossen wieder.

Bis dahin bleibt gesund und überzeugt vielleicht doch noch den einen oder anderen Kumpel von Zoccer,. Wir können jeden Mitspieler gebrauchen … 😉

Paul Pepper

6 Gedanken zu „15. Zat 2022“

  1. DANKE, Paul!!!

    Vielen Danke für deinen enormen Einsatz, ohne dich hätten wir nicht so viel Spass und Spannung die ganze Saison über!

    PS: denk auch mal wieder mehr an dich! 😉

    Viele Grüße
    Highlander

  2. Auch von mir vielen Dank an Paul!
    Den Titel widme ich Dir! 😉
    Aufgrund der Konstellation war mir klar, dass ich Glück brauche…Glück gehabt! Der Elsaß freut sich sehr über diesen Titel, die Feierlichkeiten dauern noch an. Überraschende Titel bringen die größten Partys…

  3. Herzlichen Glückwunsch an den Meister. Glück gehört dazu.

    Nach den Erfolgen in der Liga, im Pokal und in der CL bin ich auch mit der Vizemeisterschaft mehr als zufrieden. Ich fand es sehr gut, dass es diesmal so lange spannend war. Montpellier war ja auch ganz lange vorne.

    Danke Paul Pepper für das sehr pünktliche Auswerten, so macht das Spaß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.